Jonathan Strange & Mr Norrell

Inhalt

Das Jahr 1806: England leidet noch unter den Nachwehen des Krieges mit Napoleon und die Zeiten der praktizierenden Magier gehören auch schon lange der Geschichte an. Doch es scheint, als gäbe es doch noch Überbleibsel dieser glorreichen Vergangenheit: die wundersamen Aktionen des scheuen Mr. Norrell sorgen für Aufmerksamkeit im ganzen Land. Auf dem Weg nach London erweckt er eine schöne Frau von den Toten und beschwört eine Armee von Geisterschiffen, um die Franzosen zu verängstigen. Doch dann wird der umsichtige Norrell vom Auftauchen eines anderen Zauberers herausgefordert: dem brillanten Novizen Jonathan Strange. Jung, gutaussehend und wagemutig ist Strange das Gegenteil von Norrell. Und so entbrennt ein gefährlicher Kampf zwischen diesen beiden großen Magiern.


Meinung

Basierend auf dem gleichnamigen Buch von Susanna Clarke, weiß diese äußerst einfallsreiche Miniserie nicht nur inhaltlich zu begeistern, auch optisch wird Kino-Niveau geboten: tolle Kulissen und Kostüme, die Special Effects sind spärlich aber effektiv. Die Darsteller sind – mir zumindest – überwiegend unbekannt, machen jedoch einen ausgezeichneten Job.
Bitte nicht von der reißerischen Inhaltsangabe und dem gewohnt doofen deutschen Nebentitel (Das mörderische Duell der Magier) täuschen lassen, das hier ist bei weitem nicht so plump, vielmehr eine außergewöhnliche Serie abseits des Fantasy-Einheitsbreis. Nicht ganz so ausschweifend wie das Buch, in sieben Stunden kompakt auf den Punkt gebracht. Bis auf ein paar Details sehr nah an der Vorlage, indes das Finale am klarsten davon abweicht und generell noch etwas Feinschliff hätte vertragen können. Schwer zu sagen, ob deutlich schlechter, primär eben anders; beide Varianten haben etwas für sich. Bei aller Kritik ist das Finale insgesamt dennoch recht befriedigend, wenn man damit leben kann, dass – wie schon im Buch – nicht alle Fäden abgeschlossen werden, was immerhin Potential für zukünftige Geschichten aus Clarkes fabulöser Welt bietet, das hoffentlich nicht ungenutzt bleibt.
Unterstützenswertes Release, auch in Hinsicht eines möglichen Nachfolgers, außerdem sehr günstig – absolute Empfehlung!


Technisches

Solide HD-Qualität, wie von einer aktuellen Produktion eben zu erwarten. Negativ sticht höchstens heraus, dass man alles unbedingt auf zwei Discs quetschen musste, so ist die erste Disc mit den vier Episoden fast schon grenzwertig; die Bitrate ist deutlich niedriger als bei der zweiten Disc, mit durchschnittlich knapp über 20 Mbps aber noch im Rahmen.
Tonmäßig bekommt man zweimal eine verlustfreihe 5.1 DTS-HD MA Spur (Deutsch und Englisch) geboten, dazu optionale deutsche Untertitel.


Extras

Bis auf das Wendecover leider gar nichts.


Gesamturteil: 8 / 10



Bei Amazon kaufen


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s