Paranoia Agent

Inhalt

In Tokio kommt es immer wieder zu brutalen Angriffen auf unschuldige Passanten. Keins der traumatisierten Opfer kann den Täter beschreiben, nur eins ist sicher: es handelt sich um einen kleinen Jungen auf goldenen Rollerblades, der mit einem goldenen Baseballschläger zuschlägt. Die Polizisten Keiichi Ikari und Mitsuhiro Maniwa versuchen den geheimnisvollen Angreifer an weiteren Attacken zu hindern. Bald müssen die beiden jedoch feststellen, dass dieser Fall alles übersteigt, was sie bisher kannten…
Die spannende 13-teilige TV-Serie aus dem Jahr 2004 ist ein packender Psycho-Thriller, der den Zuschauer nicht eine Minute zur Ruhe kommen lässt. Die düstere Serie von Meister Satoshi Kon, u. a. bekannt durch die Klassiker Perfect Blue und Tokyo Godfathers, aus dem Studio Madhouse (Gunslinger Girl, Chobits) wird jedem einen Schauer den Rücken hinunter jagen.


Meinung

Satoshi Kons erste und einzige Serie. Wie schon aus seinen Filmen gewohnt, ein Drahtseilakt zwischen Realität und Wahrnehmung, Fantasie und Wahn. Häufig mit Twin Peaks und Serial Experiments Lain verglichen, im Kern jedoch plausibler und weniger bizarr.
Zu viel soll hier nicht verraten werden, die Serie hält einige Überraschungen parat. Nur so viel: Die ersten paar Folgen lernt man jeweils ein neues Opfer von Shonen Bat (besagter Junge mit dem Baseballschläger) kennen. Was durchwegs kurzweilig ist, denn, sagen wir es mal so; die meisten Leute in Paranoia Agent sind psychisch nicht allzu stabil… Gerade als diese Erzählweise etwas vorhersehbar und monoton zu werden droht, kommt eine herrliche Wendung. Hier könnte eine gewöhnliche Serie schon zu Ende sein. Doch die zweite Hälfte beschäftigt sich auf freiere, experimentelle Weise – von parodistisch bis dramatisch – mit Shonen Bat als urbane Legende und kollektive Wahnvorstellung, bis man schlussendlich wieder auf die beiden damaligen Ermittler zurückkommt, die immer noch an den Nachwehen des Falles zu leiden haben, und der Ursprung von Shonen Bat enthüllt wird. Leider fällt das Finale etwas banal aus. Man kann und darf Paranoia Agent allerdings nicht nur des Hauptplots wegen genießen.
Wie gesagt, thematisch nichts Neues hier, und Kons beste Filme werden nicht ganz erreicht, interessanter als ein Großteil anderer Animeserien ist es allemal. Für die Serie allein, würde ich knappe acht Punkte vergeben.


Technisches

Gute Bitrate, bei 30 Mbps herum, auf der zweiten Disc sogar etwas höher. Mäßige Schärfe und ein recht grieseliges Bild (damit ist nicht die vereinzelt als Stilmittel eingesetzte, künstliche Körnung gemeint), in Bewegung, und bei der typischen Entfernung zum Fernseher, fällt das aber weniger auf. Mit dem deutlich klareren und schärferen Bild einer digitalen HD-Produktion (oder auch eines guten HD-Scans einer alten Cel-Produktion) ist das natürlich nicht zu vergleichen, für einen Upscale ist es okay – nicht mehr, nicht weniger. Die Angabe auf der Rückseite mit 1920 x 1080 p stimmt nicht, es ist definitiv interlaced.
Das Bild bietet vermutlich einen Vorteil gegenüber den alten DVDs, die früheren DVDs von Kazé/AV waren erfahrungsgemäß qualitativ ohnehin nie der Hammer. Ob sich hingegen der 10 Euro Aufpreis von DVD zu Blu-ray bei der Neuauflage lohnt, muss jeder für sich selbst entscheiden, da könnte der Unterschied deutlich marginaler ausfallen.
O-Ton und Deutsch als verlustfreie Stereospur. Beknackterweise ist die Audio-Taste gesperrt, wenigstens kann man via Taste für das Pop Up Menü trotzdem während der Wiedergabe zwischen den Tonspuren switchen.
Deutsche Untertitel gibt es natürlich auch. Eine extra Untertitelspur, für zumindest die relevanteren Texteinblendungen, wäre auch ganz nett gewesen…


Extras

Inhaltlich kann man nicht viel bieten, die Aufmachung dagegen ist ganz schick. Zwei Amarays in einem stabil und gut verarbeitet wirkenden Schuber. Ein Poster, einige Postkarten, ein dünnes Booklet mit Episodenguide:

parapack

Das FSK-Kennzeichen ist übrigens nur ein Sticker auf der Folie.


Gesamturteil: 7,5 / 10


para

para2

para3

para4

para5

© Satoshi Kon • MAD HOUSE / PARANOIA AGENT COMMITTEE All Rights Reserved


Bei Amazon kaufen


Ein Kommentar zu “Paranoia Agent”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s