Japano Futtero Part 2

Heute melke ich einen Oktopus, um an seine Eier zu kommen, die ich anschließend verspeise. Dazu eine Sesamnachspeise.


Dodotto Tsubupyon

tsubupyon1

Ihr dachtet doch nicht wirklich, dass ein echter Oktopus gemeint war?

tsubupyon2.jpg

Alles idiotensicher bebildert und nummeriert. Natürlich verkackte ich es trotzdem ein wenig. Wenn ich mir andere Videos so anschaue, hätte ich gar nicht wie ein Irrer herumquetschen müssen und das Schaumpulver hätte wohl in den anderen Behälter gehört. Wie heißt es so schön in dem alten japanischen Sprichwort, das ich gerade erfunden habe: „Zu dumm zum Oktopusmelken.“

Ja, das Video ist nicht so toll. Mit der einen Hand das Smartphone halten und mit der anderen arbeiten kann irritierend sein, da hat die Koordination nicht immer gepasst. Dafür gibt’s viele tolle Geräusche, wie das Oktopus-Geflutsche und das Kauen des Knusper-Toppings…
Schmeckt gar nicht so übel, weniger süß als erwartet. Die unterschiedlichen Konsistenzen sind interessant. Die luftigen Eier, das schaumige Zeug aus Tüte Nummer 3, was auch immer das darstellen sollte, das knusprige Topping. Geschmack soll wohl Traube sein. Geht halt sehr Richtung Brause-Zeugs. Das Blaue Pulver (1) riecht während dem Anrühren verdammt geil. Hatte das Wasser in Behälter 1 deswegen nach der Eierproduktion getrunken, was nicht zu empfehlen ist, schmeckt nicht wirklich.


Schwarzer Sesampudding

blacksesamepudding1

Mit 400 Milliliter heißer Milch (nicht überkochen) verrühren, dann (schnell, damit sich der Sesam gut verteilt) in die Formen reingießen und abkühlen lassen, dann mindestens eine Stunde in den Kühlschrank rein – fertig. Im Gegensatz zu Oetker und Co. ist bereits ausreichend Zucker im Pulver enthalten. Laut Packung für vier Portionen gedacht, die müssen aber winzig sein. Ich benötigte bloß drei Formen, und die sind schon kleiner als die Standard-Puddingformen.

blacksesamepudding2

Schmeckt gut. Erinnert mich an meinen Lieblings-Pistazienpudding, selbst von der Konsistenz her; etwas geleemäßig, aber noch cremig. Sogar der schwarze Sesamabsatz oben ist wie auf der Verpackung geworden.

Macht auch als Wackelpudding was her:

Einen Pudding anstupsen bereitet mir nebenbei viel mehr Spaß, als es sollte. Die kleinen Freuden des Lebens…

 

2 Kommentare zu „Japano Futtero Part 2“

  1. Hey KP!
    Viel Spaß mit deinen Japano-Süßigkeiten. Aber das artificial Zeugs was man da zusammenmixen muss, sieht immer so grauslich aus! Es war aber nicht ganz so schrecklich?
    Alles Liebe!
    Goldfuchs

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s