Serien Shorts

Ja, noch am Leben. Nicht viel Zeit aktuell, wie auch die Motivation eher mittelprächtig ist. In der Zwischenzeit ein straffer Überblick, was in den letzten Monaten so geglotzt wurde.

The Terror
Als Inspiration diente die in den 1840er Jahren in der Arktis verschwundene Franklin-Expedition.
Tolle Besetzung, recht atmosphärisch, ruhig erzählt, für manche sicher schon zu behäbig, aber ich fand es okay, das war nicht mein Problem mit der Serie – dazu später. Außenaufnahmen und CGI wirken eher mau und steril, auch auf so manches Detail wurde nicht geachtet; so sehen die Leute dank Make-up zwar ordentlich durchgefroren aus, aber kondensierten Atem sieht man selbst in der angeblich ärgsten Kälte nicht.
Abwärts geht es mit der Serie, wenn das Übernatürliche in Form des Inuit-Schamanismus-Krams und des Monsters immer mehr in den Vordergrund rückt. Nebenbei kann ich das Monster allein schon wegen des doofen Designs nicht für voll nehmen: Eine Art überdimensionaler Polarbär mit einem menschlichen Gesicht – vielleicht eine weitere Evolutionsstufe von Segas Seaman
Ich denke, das Ganze hätte als realistische Survival/Abenteuer Serie weit besser funktioniert. Oder vielleicht auch, wenn man voll auf den Lovecraft’schen Horror gesetzt und ihn effektiver eingesetzt hätte. So ist das weder Fisch noch Fleisch.
Übrigens von Ridley Scott produziert, was nicht weiter verwundert: Testosteronpartie in isolierter, lebensfeindlicher Umgebung, dazu ein übermächtiges Monster, das Jagd auf die Besatzung macht. Den Stoff kennt man bereits aus Alien. Nur leider hatte man bei The Terror keinen Giger zur Verfügung.
6,5 / 10

Weinberg
Ein namenloser Typ erwacht ohne Gedächtnis in einem Weinberg und entdeckt eine tote junge Frau. Als er daraufhin die Leute in dem Kaff alarmiert, können diese jedoch keine Leiche finden. Wie sich herausstellt, handelte es sich bei der „Leiche“ um die, noch sehr lebendige, Weinkönigin. Kurz darauf wird sie allerdings tatsächlich tot inmitten des Weinbergs aufgefunden. Hat der Namenlose hellseherische Fähigkeiten, oder war er in den Mord involviert? Ein Fall für Galileo Mystery. Da Aiman Abdallah aber nirgends aufzufinden ist, muss der Namenlose selbst ermitteln.
Eine der besten (wenn nicht gar die beste) deutschen Mystery Serien. Was natürlich auch an der kaum vorhandenen Konkurrenz liegt. Trotzdem sehr nett. Nicht alles funktioniert, aber wenn ich eine Serie, die mir mit diesem abgeschmackten Amnesie-Story-Vehikel kommt, locker durchhalte, sagt das schon einiges aus…
7,5 / 10

Black Spot
Und durch Zufall gleich danach auf etwas mit einigen Parallelen zu Weinberg gestoßen.
Atmosphärische und kurzweilige Serie irgendwo zwischen Twin Peaks und Akte X im französischen Hinterland, wenn auch nicht der ganz große Wurf.
7 / 10

Sneaky Pete Staffel 2
Serie über einen genialen Gauner und Betrüger, erdacht vom Breaking Bad Star Bryan Cranston, der in der ersten Staffel noch mitspielt.
Etwas unspannender als die erste Staffel, aber nach wie vor sehr gelungen. Ein großer Spaß für Fans von Heist-Filmen.
7,5 / 10

Edit
Ach ja, fast vergessen: Zwischendurch wird häppchenweise Electric Dreams geschaut. Die in sich abgeschlossenen Sci-Fi Episoden sind eine erfrischende Abwechslung von dem ganzen neumodernen Binge Watching Zeug mit durchgehender Handlung. Ist generell eher mittelmäßig, hängt natürlich stark von der jeweiligen Story ab. Die häufigen Erotikszenen, die ohnehin immer prüde und unmotiviert wirken, hätte man sich sparen können – andererseits wirkt es sympathisch retro, wie die gesamte Serie. Dazu passt auch das zumeist zynische Ende, nur lässt sich das nach einigen Episoden halt leicht erahnen – Outer Limits Syndrom…
Bin zur Hälfte durch. Knappe 6 / 10 bisher.

Advertisements

Ein Gedanke zu „Serien Shorts“

  1. Auf „The Terror“ bin ich auch schon gespannt, hab aber gerade irgendwie keine Zeit, die dazwischen zu schieben. „Weinberg“ wollte bei mir nicht zünden, hab’s nach zwei Episoden gelassen. Und „Electric Dreams“ steht sowieso schon länger auf der Liste…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s